Beschäftigte in Bädern

Masterplan für Bäder gefordert

Masterplan für Bäder gefordert

Berichte zur Bäderpolitik

Eingangstor zum ehemaligen Stadtbad in der Stadt Brandenburg (Havel). Herbing Privatisiertes Bad

ver.di nimmt positiv zur kenntnis, dass sich der Sportausschuss des deutschen Bundestages  am 15.1.2020 mit dem "Bädersterben" in Deutschland befasst hat. Von verschiedensten Akteuren wird eine Masterplan zum Erhalt der Sportbäder gefordert. Hintergrund ist, dass in den Kommunen aus wirtschaftlichen Gründen vielfach kleine Bäder geschlossen werden. Alternativ werden dann an anderen Orten größere Spassbäder neu gebaut. Diese jedoch haben nur eine geringe Wassertiefe, so dass Kinder und Jugendliche nicht ausreichend Sicherheit beim Schwimmen lernen.  Auch sprechen sie nicht die Bade- und Fitnesskultur von älteren Mitmenschen an.

Stellungnahmen und Verlauf zur Anhörung im Bundestag am 15.1.2020